PION » Webdesign Blog » Google Maps API wird billiger

Google Maps API wird billiger

Google Maps API wird billiger

Für Großbetreiber von Websites wird die Anwendung der API von Google Maps deutlich günstiger. Grund für den Preissturz dürfte

Es ist unklar, ob der Streit mit Apple Auslöser für die deutliche Preisreduktion war oder ob es am schnell an Popularität gewinnenden freien Kartendienst OpenStreetMap liegt. Jedenfalls senkt Google Maps die Preise seiner API. Zwar sind davon nur jene Betreiber betroffen, die dauerhaft täglich auf mehr als 25.000 Aufrufe kommen, aber wenn man statt 4 US-Dollar nur noch einen halben für 1.000 zusätzliche Besucher ausgeben muss, dann ist das doch eine beträchtliche Senkung.

Die Google Maps API ist erst im Oktober 2011 für sogenannte "Groß-Betreiber" kostenpflichtig geworden. Schon damals gab es viele kritische Stimmen in der Entwicklerszene, passt es doch gar nicht zum gewohnten Google-Feeling, alle Tools kostenlos nutzen zu können.

23. Juni 2012 | Google